Eisturm Rabenstein

Eisturm Rabenstein
Eisturm Rabenstein World Cup
Pseirer Bauernmeisterschaft

From the blog

Rabenstein freut sich auf den Eiskletter-Weltcup im Februar 2019

Bozen/Rabenstein, 24. Oktober 2018 – In 100 Tagen ist es wieder soweit: Vom 1. bis zum 3. Februar 2019 gastieren die weltbesten Eisakrobaten in Rabenstein im hinteren Passeiertal. Dann kämpft die internationale Weltelite mit amtierenden Welt- und Europameistern um den Tagessieg und um wertvolle Zähler für die Gesamtwertung. Rabenstein ist aus dem Weltcup-Kalender längst nicht mehr wegzudenken, handelt es sich doch bereits um die 7. Ausgabe des renommierten Events.

Die Veranstalter vom Eisturm Rabenstein kehren auf einer Seite zu den Wurzeln zurück. Denn anders als im Jänner dieses Jahres wird die Südtirol-Etappe des Weltcups im Eisklettern heuer wieder am Samstag und Sonntag über die Bühne gehen. Die Finalwettkämpfe am Sonntag finden kurz nach Mittag statt, wenn sich besonders viele Schaulustige und Fans ins hintere Passeiertal aufmachen und am Eisturm Rabenstein für eine unvergleichliche Stimmung sorgen.

Auf der anderen Seite wagt OK-Chef Reinhard Graf etwas Neues. Denn der Weltcup wird nicht wie bisher üblich am letzten Jänner-Wochenende ausgetragen, sondern am ersten Februar-Wochenende. „Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Es ist eine sehr intensive Zeit. Der Weltcup ist zweifelsohne der wichtigste Wettkampf auf unserer Anlage, doch gilt es auch die Weichen zu stellen für den Publikumsbetrieb. Schließlich ist der Eisturm Rabenstein vom zweiten Weihnachtstag bis Mitte März geöffnet“, erklärt Graf.

Sponsoren-Suche läuft – Rahmenprogramm wird ausgearbeitet

Aktuell steht für Graf und seine Kollegen vom Verein Eisturm Rabenstein der Besuch potenzieller Sponsoren an. „Ohne die Unterstützung der Wirtschaft und natürlich auch der öffentlichen Hand können wir keinen Weltcup organisieren. Außerdem liegt unser Fokus derzeit auch auf der Planung eines tollen Rahmenprogramms. Denn der Weltcup in Rabenstein ist nicht nur Spitzensport vom Feinsten. Unser Event steht auch für Spaß und Unterhaltung, unser Weltcup ist ein Fest für alle“, ergänzt Graf.

Der Eiskletter-Weltcup 2019 startet vom 11. bis zum 13. Jänner im südkoreanischen Cheongsong in die Wettkampf-Saison. Nach weiteren Etappen in China und dem schweizerischen Saas Fee kommen die Stars der Eiskletter-Szene vom 1. bis 3. Februar nach Rabenstein. Anschließend wird die Welttournee im französischen Champagny-en-Vanoise, sowie in Denver in den USA fortgesetzt. Die WM, die erstmals in einem Kombi-Format ausgetragen wird, findet noch in diesem Jahr statt, und zwar am 15. und 16. Dezember in Moskau.